• Scout App Bluetooth MagicMaps
  • o-synce BLEremote Fernbedienung

Testcenter

Clean9

 

MagicMaps: Scout-App mit Bluetooth-Schnittstelle – Tour Explorer 7


Individuell Touren von zu Hause aus planen und die entsprechenden Karten samt wichtiger Daten ganz einfach an das navigierende Endgerät schicken: Das ist mit den Softwareprodukten von MagicMaps möglich. Für die MTB-Saison 2014 wurde nun auch das Kartenmaterial erneut ausgeweitet und die Bedienbarkeit dank Bluetooth für diverse Gerätekombinationen erleichtert.

Scout-App mit Bluetooth-SMART-READY-Schnittstelle
Als Navigations-App für das iPhone ist „Scout“ schon länger auf dem Markt erhältlich. Jetzt wurde die App noch um die Bluetooth-Funktion erweitert, sodass sie mit allen Geräten, die über die Bluetooth-Smart-Technologie verfügen, vernetzt werden kann. So zum Beispiel mit dem Pulsgurt R1 Blue von Sigma Sports, sodass nun auch die Herzfrequenz über die Scout-App aufgezeichnet und gemeinsam mit der Trackaufzeichnung ausgewertet werden kann. Die Scout-App gibt es bereits für 1,79 Euro, der Brustgurt ist für 49,90 Euro erhältlich.
Als zusätzliches Gadget kann für die Scout-App nun auch die BLEremote-Fernbedienung von o-synce zum Einsatz kommen. Direkt neben dem Lenkergriff befestigt, erlaubt sie das Steuern der Scout-App auf dem iPhone via Bluetooth, ohne die Hand vom Lenker nehmen zu müssen. Mit dem Eurobike Award 2013 ausgezeichnet, sorgt die BLEremote damit nicht nur für mehr Sicherheit auf dem Bike, sondern erlaubt über drei Tasten mit je zwei Funktionen auch das Zoomen in die Karte, das Wechseln der Anzeigefelder, das Starten und Beenden der Trackaufzeichnung sowie das Verändern der Displayhelligkeit für stromsparendere Nutzung. Die BLEremote kann sowohl rechts als auch links am Lenker angebracht werden, wiegt inklusive Batterie zirka 15 Gramm, ist bis 1 Meter wasserdicht und kompatibel mit iPhone, iPod touch, iPad, iPad Mini und iPod Nano. Kostenpunkt: 49,90 Euro.

Tour Explorer Version 7
Sowohl für den Tour Explorer 25 als auch für den Tour Explorer 50 gibt es mit der Version 7.0 jetzt ein Upgrade. In diese Version integriert ist unter anderem das Modul Tour Explorer Live, sodass über den MagicMaps-Store Karten europäischer Länder regionsweise hinzugekauft und sofort per Download am Computer genutzt werden können – damit bleibt die Planung der Tour flexibel und spontan. Über die Grenzen Deutschlands hinaus sind somit mittlerweile auch Karten für Frankreich, die Schweiz, Großbritannien, Benelux, die Balearen, die Kanaren sowie für Teile von Italien verfügbar, sodass beispielsweise von der eigenen Haustür in Deutschland direkt bis an den Gardasee navigiert werden kann. Das Routing wurde in der neuen Version dabei verbessert und Straßen-, Wege- sowie POI-Daten der OpenStreetMap wurden erweitert. Die geplante Route kann dann samt passender Karte entweder an ein entsprechendes GPS-Gerät oder Smartphone geschickt oder ausgedruckt werden. Auch die Nutzung der erstellten Karten mit der Scout-App ist möglich. Für Deutschland sind im Maßstab 1:25.000 acht regionale Einzelausgaben zu je 49,90 Euro erhältlich – das Gesamtpaket gibt es für 199,90 Euro und alle weiteren Regionen müssen einzeln hinzugekauft werden.

(Quelle/Foto: MagicMaps)

Das könnte dich auch interessieren:
MagicMaps Tour Explorer 25 – Tourenplanung leicht gemacht
Tour Explorer 50 Ostalpen: Perfekt für die Vorbereitung einer Transalp-Tour
MagicMaps Tour Explorer v5: Smartphone statt GPS-Gerät

Vitalreport
Netzwerke

Test & Technik

tune Spurtreu

Werkzeug von tune

Spurtreu

Perfekt, perfekter, am perfektesten – kein Schlammspritzer am Rahmen, kein Kratzer am Lack... >> Mehr

Test & Technik

Rucksack MTB

Biken mit Rucksack

Bike-Rucksack

Mountainbiken mit Rucksack ist für viele noch immer ein Graus. Bei der normalen Vier-Stunden... >> Mehr

Test & Technik

Neuer Nobby Nic

Neuer Nobby Nic

Schwalbe

Der Nobby Nic war schon immer der MTB-Reifen von Schwalbe, der das breiteste Einsatzspektrum mit sich... >> Mehr

Test & Technik

RC1 RQ1

Pedelecs R.C1 & R.Q1

ROTWILD

Der Absatz von Pedelecs steigt stetig – auch im Bereich Mountainbike. Für sportliche Biker schienen diese... >> Mehr