• KTM eRace P650 Mountainbike Nabenmotor
  • KTM Panasonic Nabenmotor CHM 2013

Testcenter

L-Arginin

 

KTM Pedelecs ab 2013 mit neuem Panasonic Nabenmotor


Die Entwicklung in der E-Bike- und Pedelec-Branche schreitet mit großen Schritten voran. Vor allem leicht sollen die Motoren sein, die Akkus sollen eine lange Laufzeit und kurze Ladezeiten gewährleisten und das gesamte System sollte sich stylisch und schlicht in Rahmen und Bike-Design integrieren. KTM hat sich in Anbetracht dessen mit Panasonic zusammengesetzt und einen neuen Nabenmotor entwickelt, der so ganz anders ist als die bisherigen Motoren.

Bei dem erst kürzlich präsentierten ersten serienreifen Modell der neuen KTM-Serie ist die Firma ihrem Stil treu geblieben, denn das KTM eRace P650 erstrahlt wie so viele andere Modelle in schwarz und orange. Dabei sticht hier nicht nur das neue Nabenmotor-System ins Auge, sondern auch der extra angefertigte 27,5 Zoll Rahmen ist eine echte Neuheit. Diese neue Laufrad- und Rahmengröße soll gewährleisten, dass die Motorleistung noch effizienter umgesetzt werden kann und das Fahrgefühl somit noch besser wird. In Bezug auf das neu entwickelte Panasonic Compact Hub Motor (CHM) System erkennt das geschulte Auge natürlich sofort, dass die Elektronik hier vom Motor abgekoppelt wurde, was es in dieser Art noch nicht gegeben hat. Darüber hinaus lässt sich der CHM-Antrieb mit Shimano-Komponenten kombinieren, sodass ein Kassettenkranz (9fach/10fach) verwendet werden kann. Obendrein wurden aber auch noch ein spezieller Kettenradspider und eine dazu passende Oktalink-Kurbel entwickelt.

Hier noch einige technische Fakten im Überblick
- Geringes Motorgewicht von nur 2,7 Kg
- Kompakte Motorbauform mit 140 mm Durchmesser sorgt für mehr Flex in den Speichen und damit für mehr Komfort
- Möglich ist ein Drehmoment von bis zu 40Nm am Hinterrad
- Das Getriebe ist im Motor integriert, kann so auch bei höheren Drehzahlen arbeiten und reduziert Wärmeentwicklung
- Motorelektronik sitzt nicht im Motorgehäuse, sondern in der Akkuaufnahmeschiene
- Feinfühliger Drehmomentsensor im Tretlager mit Shimano Oktalink
- Motorleistung kann über drei Stufen eingestellt werden
- Akkukapazität von 412Wh (46,8V/8,8Ah), was zu einer Entlastung der Bauteile führt
- Rekuperationsfunktion sorgt für optimale Rücklandung im Geschwindigkeitsbereich von 7-30 Km/h
- Über den Automodus erkennt das System eigenständig, ob der Fahrer unterstützt oder das System rekupiert werden muss

Folgende Modelle werden 2013 mit dem neuen Nabenmotor verfügbar sein
Das KTM eRace P650 Mountainbike in 27,5“: 3.099 Euro
Das KTM eRace P26” Mountainbike: 2.999 Euro
Das KTM eCross P Trekkingbike in 28”: 2.699 Euro
Das KTM eTour P Citybike in 28”: 2.899 Euro
Das KTM eStyle P Citybike in 28”: 2.599 Euro
(Alle Preise verstehen sich als voraussichtliche Verkaufspreise und können vom Hersteller noch ohne Angabe von Gründen geändert werden.)

(Quelle/Foto: KTM)

Das könnte dich auch interessieren:
Das KTM Race 1.29 im X4BIKER-Test: Perfekt für schnelles und flaches Gelände
KTM Myroon 1.29: Produktdetails des Twentyniner-Hardtails
KTM Lycan Prestige: Trendiger All-Mountain-Racer im Test

 

Sport-Sponsoring

Test & Technik

E:I Schock System

Neues Fahrwerksystem

E:I Schock

Jahrelang wurde getüftelt und getestet, bis die Ent- wicklerfirmen GHOST, Hai- bike und Lapierre gemein- sam mit... >> Mehr

Test & Technik

Sram XX1 Gruppe

Erste 11-fach Schaltung

Sram XX1

In puncto Technik gibt es im Mountainbike-Bereich stän- dig etwas Neues zu ent- decken und auch wenn die größten... >> Mehr

Test & Technik

GHOST HTX 29 Actinum

Der Tourenracer im Test

GHOST HTX 29

Ein kleines Statement vor- ab: Selten lagen die Mei- nungen unserer Tester so weit auseinander wie beim GHOST HTX... >> Mehr

Test & Technik

Pinarello Dogma XC 9.9

29er Hardtail Pinarello

DOGMA XC 9.9

„Think Asymmetric“ ist nur ein Motto des italienischen Radherstellers Pinarello, welches im Rennradbe- reich schon... >> Mehr