• GoPro HERO4 Black
  • GoPro HERO4 Silver
  • GoPro HERO4 Serie

Testcenter

Clean9

 

GoPro HERO4-Serie: Black und Silver setzen neue Maßstäbe


Die GoPros sind für viele die besten Sport- und Outdoorkameras auf dem Markt, denn sie machen so gut wie alles mit und dabei auch noch gestochen scharfe Bilder. Dass man dafür auch ein bisschen tiefer in die Tasche greifen muss, zahlt sich dabei in der Qualität aus. Vor allem mit der HERO4 Black aus der neuen Serie sollen dabei jetzt noch einmal gänzlich neue Maßstäbe geschaffen werden, die der Kinobildqualität in nichts mehr nachstehen sollen.

Was die HERO4 Black und die HERO4 Silver gemeinsam haben
Beide Kameras schießen Bilder in 12 MP-Qualität mit einer Burst-Geschwindigkeit von 30 Bildern pro Sekunde. Sowohl WiFi als auch Bluetooth arbeiten 50 Prozent schneller als bei den Vorgängermodellen, was zu einer verbesserten GoPro-App-Performance führt und die Akkulaufzeit verlängert. Darüber hinaus können Farbe, Schärfe, ISO sowie Belichtung für Foto und Video fortan manuell eingestellt werden. Das kommt vor allem Nachtaufnahmen zugute, denn dank der neuen Modi „Night Photo“ und „Night Lapse“ beträgt die Belichtungszeit ab jetzt auf Wunsch bis zu 30 Sekunden. Auch die Tonqualität hat einen Sprung nach vorne gemacht. So wurde das interne Audiosystem überarbeitet und eins der modernsten Mikrofone sorgt für einen besseren Klang mit einem doppelt so hohen Dynamikbereich wie beim Vorgänger. In Sachen Nutzerfreundlichkeit wurden ebenfalls neue Features integriert. Zum Beispiel können bei beiden Modellen direkt während der Aufnahme die besten Momente via HiLight Tags markiert werden. Beim erneuten Abspielen können die persönlichen Highlights so schneller wiedergefunden werden. Die Kamera mit nur einem Knopfdruck einschalten und dabei gleichzeitig die Aufnahme starten ist bei der HERO4-Serie ebenfalls möglich. Ist diese Funktion eingeschaltet, kann mit längerem Halten des Knopfes außerdem noch der Time-Lapse-Modus gestartet werden.

Was die zwei Modelle unterscheidet
Die neue GoPro HERO4 Black ist das neue Aushängeschild der Firma. Für 479,99 Euro liefert diese Actionkamera Ultra-High-Definition 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde – jeder einzelne Frame entspricht dabei einem Bild von zirka 8,3 Megapixeln. Die weiteren Aufnahmemöglichkeiten sind 2,7K-Videos mit 50 Bildern pro Sekunde und 1080p mit 120 Bildern pro Sekunde. Der Rolling-Shutter-Effekt wird dabei bei jeder Einstellung minimiert und Slow-Motion-Aufnahmen sind möglich. Bei der HERO4 Black wurden außerdem die Schnittstellen überarbeitet, sodass der Zugang zu den wichtigsten Kamerafunktionen nun einfacher ist als zuvor.
Die GoPro HERO4 Silver verfügt für 379,99 Euro über ein integriertes Touch-Display für eine vereinfachte Kamerasteuerung und Wiedergabe. In Sachen Videoqualität liefert sie 2,7K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde, 1080p mit 60 Bildern pro Sekunde und 720p mit 120 Bildern pro Sekunde.

Neue Accessoires
Wie die Kameras sind auch drei neue Accessoires ab dem 05. Oktober 2014 erhältlich. Zum einen die neue Smart Remote Fernbedienung – sie ist wasserfest und ermöglicht die Bedienung der Kamera aus bis zu 183 Metern Entfernung und HiLight Tags können hierüber ebenfalls markiert werden. Zum anderen gibt es den Handler, einen kompakten schwimmenden Griff, der leicht, ergonomisch und robust ist und der für optimale Aufnahmen bei jeder Outdooraktivität sorgt. Ferner sorgt der verbesserte Battery BacPac für fast doppelte Akkulaufzeit im Vergleich zum integrierten Akku und mit dem neuen LCD BacPac für die HERO4 Black können Einstellungen vorgenommen sowie Bilder und Videos direkt wiedergegeben werden.

(Quelle/Foto: GoPro)

Das könnte dich auch interessieren:
Die GoPro HERO3 Kamera: Jetzt auch auf dem deutschen Markt erhältlich
GoPro HD Hero2: Jetzt mit kostenloser App zur Fernsteuerung via Smartphone

Vitalreport
Netzwerke

Test & Technik

Transformer X

2 in 1 von Topeak

Transformer X

Getüftelt wird bei den Firmen der Bikebranche das ganze Jahr über – zumeist hinter verschlossenen... >> Mehr

Test & Technik

Mileba Maßsattel Test

Testurteil "sehr gut"

Mileba Sattel

Tada … es ist vollbracht: Wir nennen mittlerweile einen Mileba Maßsattel unser Eigen. Über die vielfältigen ... >> Mehr

Test & Technik

Komoot

App-Neuerungen

Komoot 6.0

Nach der Gründung im Jahr 2010 ist Komoot mittlerweile zur erfolgreichsten Radfahrer- und... >> Mehr

Test & Technik

Conti E-Bike System

CONTI® eBike System

E-Bike-Antrieb

Ein Prototyp des CONTI® eBike Systems wurde bereits auf der Eurobike 2013 präsentiert. Im vergangenen... >> Mehr